Anantamul / Sarsaparilla – Alantwurzel

24. April 2018

RäuchermittelEine Pflanzen mit vielen Namen

Anantmul (Sanskrit) oder Sarsaparilla (hemidesmus indicus, periploca indica)

wie auch Anantamula, Dugdhgarbhaa, Dhawalasariva, Gopa, Gopi, Kapuuri, Shveta Saarivaa, Stechwinde oder Utpalsaarivaa genannt, ist eine kletternde Efeupflanze aus der Unterfamilie der Seidenpflanzengewächse

Es wächst in den Ebenen des oberen Ganges bis nach Bengalen und von Madhya Pradesh bis Südindien.

Anantamul Räucherung für Stärke

Die mehrjährige, schlingpflanzenartige Pflanze hat einen holzigen, Duft spendenden Wurzelstock. Im Ayurveda wird neben dem besonderen, süß-balsamischen, karamelligen Duft auch eine allgemein stärkende Wirkung beschrieben.

Der Duft beím Räuchern wirkt anregend und stimulierend.

Alantwurzel

Alantwurzel duftet sehr angenehm warm nach frischem Brot und Banane. Die Räucherung ist hilfreich bei Traurigkeit, Niedergeschlagenheit und Melancholie, sie beruhigt bei Anspannung und Stress, harmonisiert und stärkt die innere Kraft. Es ist bestandteil des „Neunerlei Kräuterbusches welcher bei Maria Himmelfahrt in der Kirch eiengesetzt wird. Alanträucherung wirkt Dämonen abwehrend und gibt Schutz vor krankmachenden Einflüssen, es symbolisiert die Sonne und gibt Kraft. Zudem wirkt sich Alant günstig auf die Atemwege aus.

Eigenschaften und Anwendung von Räucherwerk Alantwurzel:

warm, beruhigend, harmonisierend, gedächnisstärkend, aufbauend und schützend

Herkunft: früher Europa, heute Zentralasien
Hinweis: sparsam Anwenden

Zum Räuchern auf Kohle oder Sieb.

Hier findet Ihr unsere Räuchermischungen mit Alantwurzel

Anantamul Räuchermittel zur Stärkung

weiterlesen