Anleitungen - Gebrauchsanleitungen

Tensor Anleitung

6. Oktober 2010

Der Mensch an sich, insofern er sich seiner gesunden Sinne bedient, ist selbst der größte und Genaueste physikalische Apparat,
den es geben kann; und das grate Unheil der neueren „Pysik ist, dass man die Experimente gleichsam vom Menschen abgesondert hat
und bloß mit dem, was künstliche Instrumente zeigen die Natur erkennen, ja was sie leisten kann, dadurch beschränken und beweisen will.
Johann Wolfgang von Goethe

Ökotensor kaufen

ERSTE SCHRITTE
Die Messung oder Mutung mit dem Tensor beruht auf mentaler Ebene; das heißt, wir benötigen zum Arbeiten mit diesem Gerät unsere eigene
innere Energie. Um mit dieser Energie sparsam umzugehen, sollten wir bei längerem Arbeiten mit dem Tensor einige Punkte beachten,
wobei ich an dieser Stelle bereits anmerken möchte, dass alle nochfolgend genannten Dinge, wenn man ein bisschen Übung hat, bei einer
einzelnen Messung oder bei kurzen Arbeiten mit dem Tensor nicht notwendig sind:
1.Um den eigenen Energiefluss nicht zu stören, bitte Schmuck und Uhr (insbesondere Quarzuhr) ablegen.
2.Füße nicht überkreuzen
3.Auf ruhige, angenehme Umgebung achten.
4.Nehme Dir Zeit, um Dich voll auf die Arbeit mit dem Gerät einzustellen! Halte den OKOTENSOR locker und unverkrampft in
Deiner Hand, mit möglichst viel Hautkontakt zum Griff. Männliche Benutzer sollten den OKOTENSOR immer mit dem Punkt nach oben, oder beim
Bezugstest mit dem Punkt zum Körper halten.
Weibliche Benutzer genau umgekehrt.

DIE ZWEI HAUPTMESSMETHODEN
1) DIE PENDELMETHODE (JA/NEIN):
Bei dieser Methode arbeitet man genauso wie mit einem Pendel. Halte den Ökotensor so, dass der Ring waagrecht steht (Abb. 1). Nun denke
mental an ein „JA“ und bewegen dabei den Okotensor bewusst langsam auf und ab (Abb. 2); konzentriere Dich dabei immer wieder auf das „Ja:
Jetzt stoppe den Tensor, ohne ihn mit der anderen Hand zu berühren. Erst wenn der Tensor wieder ganz ruhig ist, mache dasselbe mit
einem „NEIN‘: Beim „NEIN“ bewege den Tensor hin und her (Abb.3).
Wenn Du ab nun „JA“ denkst, sollte der ÖKOTENSOR von selbst (ohne ihn bewusst zu be-wegen) auf und ab schwingen. Mit dieser Ja/Nein-Methode
kannst Du nun Fragen stellen – der OKOTENSOR wird mit Auf/Ab für „JA“ und Hin/Her für ,,NEIN“ antworten.
Wichtig: Stelle nur Fragen, die eindeutig mit „JA“ oder „NEIN“ zu beantworten sind (nicht entweder/oder).
tensor kaufen

2) DER BEZUGSTEST
Dieser hat den Vorteil, daß nach einiger Übung die konkrete Fragestellung, wie sie bei der Pendelmethode notwendig ist, fast zur Gänze entfällt.
Beim Bezugstest hält man den Tensor zwischen Substanz und Testperson. Die mentale Fragestellung lautet in diesem Fall: „Wenn dieses Produkt für
mich (dich) paßt, dann soll der Tensor verbinden, wenn nicht, soll er trennen!“ (Abb. 4)

3) ZWEI MESSUNGEN IN EINEM
Da beim Austesten von verschiedenen Mitteln oft nicht nut eine, sondern mehrere Substanzen passen, gibt es einige Möglichkeiten, das Optimale zu finden.
Beispielsweise kann man mit der Pendelmethode abfragen, welches der passenden Mittel das beste ist. Einfacher und schneller geht es abet mit zwei
Messungen in einem. Dabei machen wir den Bezugstest und formulieren mental noch zusätzlich die Frage: „Je besser das Produkt passt, umso starker soll der
Tensor beim Bezug schwingen.“Das funktioniert natürlich auch bei gegenteiliger Fragestellung: „Je weniger das Produkt passt, umso starker soil derTensor trennen“
Dasselbe gilt selbstverständlich auch bei Energiemessungen, die eine rechts¬drehende oder eine linksdrehende Aussage haben. Je höher die zu messende Energie
ist, umso starker ist auch die Drehung des Tensors.

NOCH FRAGEN?
Wir stehen Dir gerne zur Verfugung. Bedenke, daß es sich bei den Ergebnissen Deiner Austestung nicht um eine physikalisch nachvollziehbare Messung handelt und deren
Richtigkeit daher nicht garantiert werden kann.
Bei Beschwerden, Krankheiten oder zur Diagnose konsultiere bitte den Arzt Deines Vertrauens.

„Ich arbeite in meiner Praxis schon einige Zeit mit einem Tensor zur Differenzierung homöopathischerArzneien. Es ist der wahrscheinlich einfachste und genauste,
da direkte Weg zur Arzneifindung.
Dr. med. Klaus Bielau
Facharzt für Homöopathie in Graz

„Mittlerweile ist ein Einkaufen ohne den Tensor für mich kaum vorstellbar. Ich teste alle Lebensmittel auf ihre Vertraglichkeit und ihr Energiepotential.”
Sabine Leitner
Hausfrau in Neukirchen

„Ich bin davon überzeugt, dass diese oft von den akademischen Wissenschaften verkannte Testart in der Zukunft mehr and mehr Bedeutung bekommen wird.
Das zeigen uns unsere Messungen in der Forschungsarbeit und die parallelen Tests mit dem Ökotensor.“
Dr. Avraham K. Schmidt

Eine Auswahl an Tensoren & Pendel in herforrangender Qualität findest Du hier:

gelong

Sharing is caring!